Dungeons & Dragons ~ S00E02 ~ Recap

Die vier Helden Duke, Gloin, Merric und Quara haben soeben zwei Goblins erledigt, die im Begriff waren Klarg vor ihnen zu warnen. Nur ein paar Stufen zu ihrer Rechten hinauf ist auch schon das Lagerfeuer in seiner Höhle zu erkennen. Geräusche innerhalb des Raumes sind wegen des Wasserfalls im Hintergrund nicht wahrnehmbar.

Duke stellte sich allen voran an den äußersten linken Rand die Treppe heraufkommend, so gut es ging in der Dunkelheit verborgen, als Schutzschild vor Merric und Quara. Beide mit gespanntem Bogen jeweils links und rechts von Duke bereit zum Angriff. Gloin nahm Position einige Schritte rechts von Duke.

Die Vier machten mehrere Goblins, Klarg und einen weiteren Wolf aus. Jetzt - näher am Geschehen - vernahmen sie Beschimpfungen seitens Klarg. Seine Mahlzeit sei nicht fertig, die Goblins seien zu nichts zu gebrauchen und generell schien er mit der Gesamtsituation unzufrieden.

Die Goblins wurden vorerst verschont, da es so aussah als hätten sie wenig für ihren Anführer übrig.

Und als die Helden den Hobgoblin mit Pfeilen und Speeren aus der Dunkelheit heraus mit einem Überaschungsangriff traktierten, war der Wolf - liebevoll Ripper genannt - der Einzige, der dem nun bewegungsunfähigen Klarg zu Hilfe eilte.

In üblicher Gloin-manier haute der Zwerg erstmal am Wolf vorbei, und einen ordentlichen Teil der Stufe vor ihm kaputt. Duke versuchte den Wolf mit der Öllampe zu treffen und in Brand zu stecken, sein Angriff hinterliess allerdings nur einen ölverschmierten, ziemlich wütenden Wolf, dem Merric allerdings den Garaus machte.

Zu viert gegen Klarg, der sich inzwischen wieder aufgerafft hatte, war ein leichtes Spiel. Auch Klarg verpasste der Treppenstufe einen ordentlichen Schlag, die das vorhin erschaffene Loch noch etwas weitete. Aber schon kurz darauf stolperte Klarg rückwärts in das Lagerfeuer und starb.

Der Auftrag von Yeemik lautete, den Kopf seine Anführers vorzuzeigen, und so machte sich Duke daran diesen jenen welchen vom leblosen, kokelnden Körper des Bugbears abzutrennen.

Gloin, an die schlimmen Erlebnisse und Szenen auf den Schlachtfeldern seiner Zeit als Krieger zurückerinnert, musste sich übergeben. Es traf die große Lücke in der Treppe, die er, mehr oder weniger absichtlich, vorbereitet hatte.

Nachdem die Helden den Kopf von Klarg hatten, wurde die Höhle und ihr Inhalt genauer betrachtet. Einige große Kisten mit aufgemalte Löwen in blauer Farbe waren zu sehen. Inhalt derer war alltäglich benötigte Waren, nichts von großem Wert. Die Truhe von Klarg allerdings enthielt einige Silber- und Kupfermünzen sowie eine kleine Jadestatue von unbekanntem Wert, die einen Frosch mit Augen aus Gold darstellte.

Die beiden, sich hinter den Kisten versteckenden, Goblins wurden unversehrt gelassen, da sie keine Gefahr für die Helden darstellten.

Zurück bei Yeemik zeigte Duke den Kopf vor, der neue Anführer der Goblins war etwas beeindruckt, dass die Helden diese Tat vollbringen konnten, versuchte aber trotzdem noch mehr Gold herauszuschlagen und gab Sildar nicht frei. Erst nachdem die Vier eindringlich klar gemacht haben, dass das, was mit Klarg passiert ist, ohne Probleme auch Yeemik widerfahren könnte, sollte er sich nicht an die Abmachung halten, gab dieser klein bei und befreite den Gefangenen.

Phandalin

Mit Sildar und dem Wagen trafen die Helden erst spät nach Sonnenuntergang in Phandalin ein. Die Geschäfte hatten bereits geschlossen, dennoch versuchten sie ihr Ziel, den Inhaber von Barthen's Provisions vielleicht zuhause zu erreichen.

Es öffnete ein muskulöser, glatzköpfiger Mann in seinen fünfzigern, und fragte in die Dunkelheit, wer so spät noch störe. Nachdem die Helden und Sildar von den Ereignissen des Tages erzählten, rief Barthen nach seinen Burschen, die den Vieren den Wagen abnahmen und zum Lagerhaus brachten. Die Vier sollten am nächsten Tag in Barthen's Geschäft kommen und es würde sich um die Bezahlung gekümmert.

Erschöpft von diesem anstrengenden Tag begab sich die Gruppe in die lokale Taverne Stonehill Inn. Sie waren sogar zu müde um nach dem Namen des Inhabers zu fragen, zahlten den Preis für eine Nacht und gingen auf ihre Zimmer, wobei sich Merric und Gloin ein Zimmer teilten.


1

DUNGEONS & DRAGONS ~ S00E02 ~ Recap

2

DUNGEONS & DRAGONS ~ S00E02 ~ Recap

1 / 2